loader image

Fit@Home by Groove and Move Teil 10

slider_11

Hallo Ihr Lieben,

….hier noch was für’s Wochenende, eine einfach Einheit, auch für unsere Senioren und Rehasportler:

https://youtu.be/gddu4lIgOC0hast

Vielleicht hat sich der/die ein/e oder andere überlegt, mal mit Jogging / Laufen zu beginnen, das Wetter ist ja euch echt einladend. Ich selbst bin eigentlich auch kein “Lauf-Fan” aber im Urlaub oder auch jetzt ist es eine tolle Möglichkeit fit zu bleiben – oder auch zu werden. Hier ein Paar Tipps für Neu- oder Wiedereinsteiger:

1) Wähle dir eine überschaubare, aber möglichst abwechslungsreiche Strecke, lange eintönige Geraden laufen sich sehr zäh…Waldwege, Feldwege lenken deine Aufmerksamkeit auf den Weg, sind super für das Training der stabilisierenden Muskukatur und ein tolles Faszientraining. Wenn du abgelenkt bist, spürst du weniger Erschöpfung.

2) Setzte dir auf deiner Strecke Zwischenziele, z.B. : du weißt noch nicht, welche Strecke du schaffst. Bevor du los läufst, ist dein erstes Ziel ein Bank, ein Stein, ein Geländer (max. 1km entfernt), dort machst du ein paar Liegestütz, kurzes dynamsichen Stretching, o.ä., dann läufst du weiter bis zum nächsten Zwischenziel. Super und auch gelenkschonender sind auch Intervallläufe, du läufst z.B. bis zum Ortschild, dann hats du eine kurze Gehpause ( bis zum nächsten Baum, etc), ca 30-max.60Sek, dann läufst du bis zum nächsten Ziel. Mit optischen Zielen ist es leichter, als wenn ihr euch den Timer am Handy oder der Smartwatch stellt, ist aber auch eine Möglichkeit.

3) variiere dein Laufen, wenn du müde wirst, mach noch einige Meter Seitgalopp, Überkreuzen (seitl. laufen, hinteres Bein kreuzt abwechselnd vorne / hinten) Hopserlauf, rückwärts laufen, … dass lenkt ab und lässt dich länger durchhalten!

4) laufe lieber langsamer und mach dazwischen ein paar “Sprints” ( die müssen nicht wirklich schnell sein;-))

Viel Spaß und bleibt gesund,